Angora-Unterwäsche aus Angorawolle?

Angora wird aus den Haaren des Angora Kaninchens gewonnen. Nicht zu verwechseln mit der Angoraziege, denn aus ihren Haaren wird Mohair hergestellt. Das Kaninchen ist nach der Ziege benannt worden, da das Haar des Kaninchens dem der Ziege gleicht. Ihre Namen ist auf den alten Namen der Stadt Ankara zurückzuführen. Dort hat die Ziege ihren Ursprung. Die schneeweißen und langhaarigen Angorakaninchen werden selten gezüchtet. Dieser Umstand macht die Wolle so kostbar und rar.

Wie wird sie gewonnen? Die Faser des Kaninchens wird auf zwei Arten gewonnen. Durch auskämmen oder auszupfen und durch scheren. Alle vier Monate können die Haare ausgekämmt oder ausgezupft. Zu diesem Zeitpunkt sind die Haare überreif. Aus der so gewonnen Wolle werden Handstrickgarne hergestellt. Die Schur der Kaninchen findet alle zwei bis drei Monate statt. Bei guter Haltung kann ein Kaninchen bis zu 1000 g Wolle in einem Jahr produzieren. Aus diesem erstklassigen und feinen Wollvlies wird hochwertige Strickware in spezialisierten Betrieben hergestellt.

Wie wirkt sich Angora aus? Angora ist besonders schweißabsorbierend und wärmend. Die Fasern und Stoffe enthalten besonders viel Luft. Daher halten sie die Körperwärme und lassen sie nicht entweichen. Somit sind Kleidungsstücke und Decken aus Angora besonders geeignet rheumatische Erkrankungen zu lindern. Außerdem unterstützt sie die Heilung von Muskel- und Gelenkerkrankungen. Man sollte es vermeiden unter Bekleidung aus Angora synthetische Fasern zu tragen. Ansonsten können sie sich elektrostatisch Aufladen.

Angora Unterwäsche ist besonders angenehm? Die Eigenschaften der Angorawolle sind besonders für Unterwäsche geeignet. Die Wäsche zeichnet sich durch ihre annehme Tragfähigkeit aus. Die Nässe des Schweißes hält sich nicht am Körper und kann ihn so auskühlen. Angora Unterwäsche ist sehr wärmend und hält schön warm. Für Menschen die auf Kälte empfindlich reagieren zeichnet sich Angora Wäsche aus. Auf dem Markt werden viele verschiedene Modelle angeboten. Es gibt die Unterwäsche für Damen und es wird auch Angora Unterwäsche für Herren angeboten. Besonders geeignet ist Angora Unterwäsche für Herren, wenn sie bei Wind und Wetter draußen arbeiten müssen. Die atmungsaktive Unterwäsche transportiert den Schweiß ab, lässt den Körper nicht auskühlen und hält ihn in jeder Bewegung warm. Das vermeidet Krankheiten oder trägt zu ihrer Linderung bei. Angora Unterwäsche ist weich und zeichnet sich durch hohen Tragekomfort aus.

Pflege der Angorawolle? Die Angorawolle bedarf einer fürsorglichen Pflege. Leider neigt die Wolle bei unsachgemäßer Behandlung zum einlaufen. Daher sollte sie ausschließlich handwarm mit Feinwaschmittel oder Wollwaschmittel gewaschen werden. Die Angora Wäsche ist allerdings so sanft zur Haut und angenehm zu tragen, dass jeder die “Sonderbehandlung” dieser Wäsche in Kauf nehmen wird, da der Nutzen dieser Wolle überwiegt.

Herrenunterwaesche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.