Herrenunterwäsche: Welche Materialien eigenen sich für den Sommer?

Herrenunterwäsche wird aus verschiedenen Materialien gefertigt. Auch die verschiedenen Formen sind wichtig, wenn es darum geht die passende Herrenunterwäsche für den Sommer zu finden. Das Modell sollte gut sitzen und auf der Haut angenehm zu tragen sein.

Gutes Material für den Sommer

Im Sommer schwitzt die Haut vermehrt und daher sollte gerade bei Unterwäsche für den Sommer darauf geachtet werden, dass das Material zum Einen genügend Feuchtigkeit aufnehmen, diese aber auch transportieren kann. Transportiert das Material den Schweiß nicht, dann wird die Haut feucht und es kann zu Ausschlag oder Allergien kommen. Saugfähige Materialien wie Baumwolle nehmen die Feuchtigkeit auf, haben eine gute Saugkraft und verhindern Allergien. Microfaser hingegen ist ein dünner und weicher Stoff, der trotzdem gut in der Lage ist Feuchtigkeit zu transportieren.

Microfaser für Herrenunterwäsche

Herrenunterwäsche aus Mikrofasern ist besonders leicht und sehr dünn. Die Fasern sind jedoch dicht an dicht gewebt und der leicht transparente Stoff besitzt genügend Festigkeit und Saugfähigkeit. Die sehr gute Faserdichte von Microstoffen macht es möglich, dass Herrenunterwäsche aus Microfaser Wasser gut aufnimmt und transportiert. Damit im Sommer die Haut nicht schwitzt und der Körper an diesen Stellen zum einen vor einem Nässen der Haut, aber auch vor dem Auskühlen geschützt ist. Transportiert das Material den abgesonderten Schweiß richtig, fühlt sich die Herrenunterwäsche trocken an und ist weiterhin angenehm zu tragen.

Herrenunterwäsche aus Baumwolle

Baumwolle wird seit vielen Jahren als häufiges Material für Unterwäsche verwendet. Das Material ist strapazierfähig und kann für alle gängigen Unterwäschen verwendet werden. Es ist von mittlerem Gewicht, kann aber viel Flüssigkeit aufnehmen. Der Nachteil bei Baumwolle ist, dass der Stoff relativ lange zum Trocknen braucht. Ist das Material nass, dann wird es schwer und kann unter Umständen auf der Haut zu Ausschlag führen. Dies liegt aber nicht an dem Material selbst, sondern daran, dass die Feuchtigkeit nicht gut transportiert werden kann. Baumwolle kann jedoch gekocht werden und hält hohe Waschtemperaturen ohne Qualitätsverlust aus.

 

Atmungsaktive Kleidung

Ist ein Kleidungsstück atmungsaktiv, halten wir es im Allgemeinen für hochwertig. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter dieser Eigenschaft? Genau genommen drückt das Verb „atmungsaktiv” aus, dass ein Kleidungsstück in der Lage ist, Wasserdampf entweichen zu lassen. Da ein Körper bei extremen Belastungen bis zu zwei Liter Wasserdampf in Form von Schweiß absondern kann, ist eine atmungsaktive Kleidung gerade bei sportlicher Aktivität notwendig. Dass Funktionskleidung nicht nur praktisch, sondern auch schick sein kann, zeigen hier ein paar Beispiele.

Angenehm auf der Haut

Jeder fühlt sich dann in seiner Kleidung am wohlsten, wenn sie angenehm auf der Haut zu tragen ist. Das fängt bei der Unterwäsche an. Eine sportliche Unterwäsche für Ihn oder Sie darf daher weder kratzig noch einschneidend sein. Neben der Atmungsaktivität sind passgenaue, sportliche Schnitte und gegebenenfalls vorteilhaft gearbeitete Formen ein Muss für sportliche Kleidung. Denn es geht nicht nur darum, sich beim Sport in ihr wohlfühlen, sondern gleichermaßen athletisch auszusehen. Auch Oberbekleidung sollte diesen Ansprüchen gerecht werden.

Woran viele aber nicht denken ist, dass auch Schuhe atmungsaktiv sein sollten. Entgegen des Glaubens, dass Schuhe vor allem robust und stabil sowie wasserundurchlässig sein sollten, ist eine gewisse Atmungsaktivität nötig, um den Träger vor überhitzten Schweißfüßen zu bewahren. Diese doppelte Funktionalität wird heutzutage durch sogenannte Membransohlen erreicht, welche den Schweiß aufnehmen und nach außen transportieren können. Mittlerweile sind nicht mehr nur Sportschuhe, sondern alle Schuharten damit ausgestattet. Deswegen muss man sich auch nicht mehr zwischen Funktionalität und Mode entscheiden. Sandalen, Turnschuhe, Ballerinas oder Pumps – atmungsaktiv gibt es sie alle. Für die richtige Auswahl lohnt sich ein Blick auf http://www.limango-outlet.de. Neben der Atmungsaktivität muss ein Schuh auch absolut einwandfrei an den Fuß angepasst sein, um Blasen und Hautirritationen zu verhindern. Darum sollte man beim Kauf auch genau auf solche Kriterien achten, um sein sportliches und modisches Outfit perfekt zu machen.

Herrenunterwaesche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.