Unterwäsche aus Naturfasern – Material, Eigenschaften und Pflege

Der moderne und modebewusste Mann, achtet heute ebenso wie die Frau darauf, dass die Unterwäsche höchsten Tragekomfort bietet. Unterwäsche soll hautfreundlich und samtig weich auf der Haut sein. Aber nicht jeder verträgt synthetisches Material, das bei vielen Menschen Allergien und Hautirritationen auslöst. Heute gibt es Unterwäsche aus Naturfasern, die atmungsaktiv und hautfreundlich ist. Die Unterwäsche aus Naturfasern hat besondere Eigenschaften. Die Herrenunterwäsche aus Naturfasern, die aus Bio Baumwolle, Merino Schurwolle oder Seide hergestellt wird, ist atmungsaktiv und besonders feuchtigkeitsregulierend.

Herrenunterwäsche aus Naturfasern ist modisch und funktionell

Herren Unterwäsche aus Naturfasern haben einen ausgezeichneten Tragekomfort und sitzen perfekt. Sämtliche Hersteller, die Unterwäsche aus Naturfasern herstellen und anbieten, garantieren den biologischen Anbau der Biobaumwolle und eine biologische Haltung der Tiere bei der Merinoschurwolle. Unterwäsche aus Seide, ein exklusives Material, ganz auf natürlicher Basis sehr robust und auch reißfest, wird aus der Faser des Maulbeerspinners gewonnen.

Die Unterwäsche in Naturfaser gibt es für den Herrn in großer Auswahl. Ob bequeme Slips, Pants oder Boxershorts, um nur einige im Sortiment der Herrenunterwäsche befindlichen Stücke zu nennen. Wer bei der Wäsche Suche auf Qualität, perfekte Passform und gesundheitliche Aspekte setzt, der wird mit einer Unterwäsche aus Naturfasern exklusive Stücke erhalten, die auch mit einer langen Lebensdauer punkten.

Herrenunterwäsche aus Merino Schurwolle

Die Unterwäsche für den Herrn aus Merinoschurwolle gemischt mit Maulbeerseide reguliert optimal Wärme und Kälte. Es entsteht kein unangenehmes Kratzen oder Schwitzen auf der Haut und kein Geruch. Keine bedenklichen Farbstoffe und keine Anbaurückstände, wie beispielsweise Pestizide.

Die Wäsche mit Merinoschurwolle und Seide, die oftmals für lange Unterhosen und Unterhemden mit kurzem Arm verwendet werden, gilt als die optimale Kleidung für den Outdoorsport. Herrenunterwäsche aus Merinoschurwolle transportiert die Feuchtigkeit beim Tragen ab, der Körper wird nicht abgekühlt und es entsteht kein unangenehmer Geruch, wenn die Wäsche gut gelüftet wird. Auch für den Sommer geeignet ist die Wäsche aus der Merinoschurwolle, da sie angenehm kühlt.

Die Pflege der einzelnen Naturfasern

Die Herrenunterwäsche aus Bio-Baumwolle kann bei bis zu 95 Grad gekocht werden, was absolute Hygiene verspricht.

Die Seide, die aus der Faser des Maulbeerspinners kommt und zu einem besonders leichten und exklusiven Material verarbeitet wird, sollte nur bei 30 Grad gewaschen und nicht geschleudert werden, sondern tropfnass aufgehängt.

Merinowolle ist ein Material, das wärmt und kühlt, je nach Jahreszeit. Die Naturfaser ist für kalte Temperaturen besonders geeignet. Gutes Lüften und Handwäsche für die Merinowolle und es entsteht kein ‘Müffeln’.

Herrenunterwaesche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.